Constantin Wiegel, Dipl.-Soz. / Wissenschaftl. Personal

inifes-wiegel-1_web

Kontakt

E-Mail: wiegel@inifes.de
Telefon: +49-821-243694-17
Fax: +49-821-432531

seit 2013:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Internationalen Institut für Empirische Sozialökonomie (INIFES)

2012 – 2013:

Akademischer Mitarbeiter an der Hochschule Furtwangen im Forschungsprojekt STAFF (BMBF und ESF)

2009 – 2012:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld im Forschungsprojekt FAIRUSE (BMBF)

Promotionsstudium an der BGHS (Bielefeld Graduate School for History and Sociology)

2008 – 2009:

(Junior) Research Manager bei Psyma Research+Consulting GmbH, Lauf a.d. Pegnitz

bis 2009:

Studium der Soziologie und Psychologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Universität Bamberg

2017

Kistler, E.; Wiegel, C.:
Expertise „Altersarmut in München“ im Rahmen der Erstellung des Münchner Armutsberichts 2017.
Online verfügbar unter: https://www.muenchen.de/rathaus/dam/jcr:b9c15c59-0f61-4ce5-a10d-5503cb91dca3/Expertise1_von-Inifes-zum-Muenchner-Armutsbericht-2017.pdf

Faik, J.; Wiegel, C.:
Expertise „Altersarmutsprognosen für München“ im Rahmen der Erstellung des Münchner Armutsberichts 2017.
Online verfügbar unter: https://www.muenchen.de/rathaus/dam/jcr:1671f3c8-b8fe-43f3-946d-5f9b866a688f/Expertise2_von-Inifes-zum-Muenchner-Armutsbericht-2017.pdf

Kistler, E.; Wiegel, C.:
Expertise „Verteilung, Armut und Reichtum in München im Rahmen der Erstellung des Münchner Armutsberichts 2017.
Online verfügbar unter: https://www.muenchen.de/rathaus/dam/jcr:fa5b9499-f49b-4ce5-9428-9a0bbf71b4fc/Expertise3_von-Inifes-zum-Muenchner-Armutsbericht-2017.pdf

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration (Hg.):
2. Hessischer Landessozialbericht. Unter Mitarbeit von Ernst Kistler, Jürgen Faik, Ernst-Ulrich Huster, Rainer Behrend, Constantin Wiegel und Markus Holler.
Online verfügbar unter https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2._hessischer_landessozialbericht.pdf.

Kistler, E.; Wiegel, C.:
Betriebliche Weiterbildungsförderung – Kurzbericht 17/1, unter Mitarbeit von Böhme, S.; Eigenhüller L. (IAB-Bayern) und Baier, C.; Hoffmann, A. (INIFES). Bericht an das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit, Stadtbergen.

2016

Kistler, E.; Wiegel, C.:
Beschäftigungstrends im Freistaat Bayern 2015 – Teil II. Repräsentative Analysen auf Basis des IAB-Betriebspanels 2014, unter Mitarbeit von Böhme, S.; Eigenhüller L. (IAB-Bayern) und Baier, C.; Hoffmann, A. (INIFES). Bericht an das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit, Stadtbergen.

Kistler, E.; Faik, J. Wiegel, C..; Holler, M.:
Erster Armuts- und Reichtumsbericht für das Saarland, unter Mitarbeit von Baier, C.; Hoffmann, A. (INIFES) und Mager, H.-C. (FaMa), Stadtbergen.

Wiegel, C., Rinz O., Kühn:
Der Berufseinstieg als gesundheitlich kritische Lebensphase, Abschlussbericht, Stadtbergen.

Holler, M.; Wiegel, C. :
Zunehmende Gefährdung des Lebensstandards im Alter. In: Exklusive Teilhabe – Ungenutzte Chancen – Dritter Bericht zur sozioökonomischen Entwicklung in Deutschland. Bielefeld: wbv. doi:10.3278/6004498w019.

 

2015

Kistler, E., Wiegel, C.: Regionale Abwärtsspiralen aufgrund geringer Rentner und steigender Altersarmut? Eine Annäherung in: (Hrsg.) Franke, Silke: Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen Nr. 97: Armut im ländlichen Raum? Analysen und Initiativen zu einem Tabu-Thema. Hanns-Seidl-Stiftung, S. 41-51.

Wiegel, C., Sattler, S., Göritz, A.,.; Diewald, M.:  Work-related stress and cognitive enhancement among university teachers. In: Anxiety, stress, and coping, (April 10.), S. 1–18; DOI 10.1080/10615806.2015.1025764 .

Holler, M.; Kistler, E.; Wiegel, C.:
Inanspruchnahme und Verteilungseffekte gesellschaftlich notwendiger Dienstleistungen, Abschlussbericht. Stadtbergen, März 2015.

 

2014

Weber, S., Wiegel, C., Busolt, U.: The German business enterprise sector: Career paths in research and development (R&D) in: (Hrsg.) Thege, Britta; Popescu-Willigmann, Silvester; Pioch, Roswitha & Badri-Höher, Sabah: Paths to Career and Success for Women in Science. Springer VS.

Wiegel, C., Weber, S., Busolt, U.: ErfinderInnen und ForscherInnen in der deutschen Privatwirtschaft. In: Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina (Hrsg.): Strukturen, Kulturen und Spielregeln. Faktoren erfolgreicher Berufsverläufe von Frauen und Männern in MINT. Baden-Baden: Nomos.

 

2011 – 2013

Wiegel, C., & Sattler, S. (2011). Berufsbelastung als Ursache für Cognitive Enhancement bei Hochschullehrenden. Das Gesundheitswesen73 (08/09), A165.

Sattler, S., & Wiegel, C. (2013). Cognitive Test Anxiety and Cognitive Enhancement: The Influence of Students‘ Worries on Their Use of Performance-Enhancing Drugs. Substance Use & Misuse, 48 (3), 220-232.

Busolt, U., Weber S., Wiegel C., Kronsbein W. (2013). Karriereverläufe in Forschung und Entwicklung. Bedingungen und Perspektiven im Spannungsfeld von Organisation und Individuum. Berlin: Logos Verlag.